Deine alte Religion langweilt dich? Der Glaube ist dir abhanden gekommen? Du warst vorher womöglich gar nicht gläubig? Dann wird es Zeit für dich, »Ideal, die neue Weltreligion« zu lesen und wahre Erleuchtung zu finden.

Über das Buch

Weil ihr langweilig ist, erschafft die Übergeordnete Identität die Menschen Ada und Evan. Doch schon nach kurzer Zeit ist sie erneut gelangweilt und fängt an, die Ideale zu schaffen.

»Ideal – Die Neue Weltreligion« ist ein satirischer Rundumschlag auf all das, was uns lieb und teuer ist: Unsere Ideale. Diese heilige Schrift wird Ihr Leben nachhaltig verändern. Wo andere einfach überhaupt keine Ahnung haben, werden Sie erleuchtet sein. Es wird Ihnen Rat in schweren Zeiten geben (und in allen anderen Zeiten Verwirrung stiften).

 
 

Die Ideale

Und als die Übergeordnete Entität die Menschen auf die Erde gebracht hatte, sprach sie: »Damit ich auch öfter etwas zu sehen bekomme, werde ich Ideale einführen, welche die Menschen inspirieren sollen, Neues zu erschaffen.«

Unter den Idealen finden sich so Illustre Charaktere wie die Wirklich Wahre Liebe, das Geile Konsumluder und die Muskelbepackten Konkurrenten. Jedes dieser Ideale hat ganz eigene Vorstellungen, wie die Menschheit leben sollte – und auf ihrem Weg trifft die Menschheit insgesamt auf nicht eine, nicht zwei, nein: zwölf(!) Ideale. Nach der Lektüre von »Ideal – Die Neue Weltreligion« werden Sie jeden laut auslachen, der Ihnen was von Werteverfall erzählen will! Bereiten sie sich auf die Werteinflation vor. Mehr Werte werden Sie in keiner anderen Religion vorfinden! Und damit Sie mal einen Eindruck bekommen, stellen wir Ihnen hier die Übergeordnete Entität und die fünf ersten Ideale vor.

Die Übergeordnete Entität

Der große Schöpfer

Der Große Zerleger

Zerstörung schafft Neues

Die Wirklich Wahre Liebe

Echt ohne Scheiss jetzt

Das Unabwendbare Schicksalsorakel

Es kommt wie es kommt

Die Mutter Natur

Vom Busen der Natur bis zum Arsch der Welt

Die Allumfassende Kosmische Ordnung

Alles hat seinen Platz

 
 

Der Autor

Als Sohn eines in Mauritius geborenen Chinesen und einer in Tunesien geborenen Französin ist es für Christophe Chan Hin ganz selbstverständlich, die Welt aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu sehen.

Stundenlang kann er mit sich selbst diskutieren, und nicht zwangsläufig sind nur zwei Positionen vertreten. In »Ideal – Die Neue Weltreligion«, seinem ersten Buch, behandelt er satirisch das Bedürfnis des Menschen nach Fügung und Führung. Dabei schlüpft er in die Rolle der ersten Menschen, die sich mit den unnachgiebigen Forderungen der göttlichen Ideale auseinandersetzen müssen.

Christophe Chan Hin studierte Kommunikationsdesign an der HS Mannheim. »Ideal – Die Neue Weltreligion« war seine Diplomarbeit. Er lebt und arbeitet als Kommunikationsdesigner in Mannheim.

 
 

Buch erwerben

»Ideal – Die Neue Weltreligion« erscheint  Anfang September im kunstanstifter Verlag.

Gleich hier vorbestellen!

Christophe Chan Hin
Ideal – Die neue Weltreligion

Hardcover, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Format: 17 x 24 cm
Umfang: ca. 130 Seiten
ISBN: 978-3-9812842-3-2
Preis: 19,80 €